1 Kilo pro Woche abnehmen? Da geht noch was!

Mehr als 1 Kilo pro Woche – geht das überhaupt? Kann ich die 1er-Grenze knacken? Da muss ich gar nicht lange überlegen: Na klar geht das!

Wie viel in einer Woche möglich ist, hängt ganz von der Person ab. Menschen mit viel Körperfett, haben leichtes Spiel, da einfach mehr gesunder Fettabbau drin ist. Bei weniger Körperfett ist es schon etwas verzwickter. Messbare Ergebnisse lassen leider deutlich länger auf sich warten.

Anfangs purzeln die Pfunde nur so vor sich hin. Doch je schlanker Sie sind, desto länger lässt sich der Fettabbau Zeit.

Ein kleines Erfolgsrezept gibt es aber doch: Wer schnell an Gewicht verlieren will, muss möglichst viele Kalorien verlieren. Was heißt das jetzt konkret? Einfach nachmittags mal das Stück Kuchen weglassen, auf die Cola beim Mittagessen verzichten oder den Schokoriegel durch einen Apfel ersetzen – und schon atmet die Waage erleichtert auf.

Noch etwas konkreter? Wer 1,5 Kilo in 1 Woche abnehmen will, braucht ein Kaloriendefizit von rund 1500 Kalorien. Das ist doch zu schaffen, oder?

Recht viel mehr sollte es aber auch nicht sein. Ein zu großes Defizit baut nur unnötig Muskeln ab und ruft Heißhungerattacken hervor. Dann wäre das ganze „sich etwas verkneifen“ leider völlig umsonst.

Noch etwas unklar? Dann kommt meine Faustregel ja wie gerufen:

      Muskelaufbau erhöhen (Krafttraining)

  +  Nahrungsaufnahme senken (Nicht Hungern!)

  =  ein paar Gramm leichter

Alles in allem liegt unser Abnehmerfolg also im Essen begründet. Klar: Training spielt auch eine Rolle. Sie können aber noch so viel trainieren – wenn die Nahrungsaufnahme nicht stimmt, kommen sie einfach nie ans Ziel. In Zahlen gesprochen: In 90 % der Fälle scheitert es am Essen. Wer also richtig zu essen weiß, der hat schon fast gewonnen.