Konsum und Diabetes !

Genuss oder Konsum ?!

Genießen will gelernt sein

Viele Menschen genießen jeden Tag ihr Glas Rotwein am Abend. Dazu genießen sie regelmäßig Pizza, Weißmehl, Zucker und Fertigprodukte. Kommt Ihnen das bekannt vor? Vielleicht plagen Sie sich auch mit diversen Beschwerden wie zum Beispiel Übergewicht oder Diabetes. Zahlreiche andere Krankheiten können aus dem sogenannten Genuss-Lifestyle entstehen. Viele Krankheiten davon schränken die Lebensqualität nicht nur enorm ein, sondern sind tatsächlich lebensbedrohlich. Da stellt sich dann schon die Frage, inwieweit das Essverhalten wirklich etwas mit Genuss zu tun hatte oder hat. In unserer Konsumgesellschaft ist es einfach so, dass ständig immer alles und überall zu beziehen ist. Lebensmittel werden gekauft, um den Gaumen zu erfreuen und eher selten, um den Körper mit den Nährstoffen zu versorgen, die er benötigt. Eine ganze Zeit lang macht der Organismus das mit und versucht, das Fehlverhalten, welches oft Genuss genannt wird, wieder auszugleichen. Irgendwann schafft der Körper das nicht mehr und muss sich mittels Krankheiten zur Wehr setzen, um den Menschen wachzurütteln. 

Genießen lernen und Leib und Seele verwöhnen 

Natürlich ist es für die Lebensqualität enorm wichtig, zu genießen und sich genau die Speisen zu gönnen, welche den Gaumen verzaubern. Etwa einmal die Woche schafft unser Körper es, diese kleinen Sünden auszugleichen. Den Rest der Woche sollte der Körper aber besser mit frischen und kalorienarmen Lebensmitteln versorgt werden. Das können Sie lernen und bei Bedarf erstellen Sie sich einen Wochenplan zu diesem Zweck. Sie werden merken, dass Sie sich nicht nur körperlich und geistig besser fühlen, sondern dass die Pizza und der Rotwein jetzt wesentlich intensiver genossen werden können. Das ist dann wahrer Genuss! Denken Sie an das Sprichwort: Man ist, was man isst. So können Sie sich vorstellen, wie sehr der Organismus leidet, wenn er so viel Müll zu bewältigen hat statt echte Nährstoffe zu erhalten. Wenn Sie gut zu Ihrem Körper sind, ist er auch gut zu Ihnen. So lernen Sie echten Genuss, statt Überdruss. 

Fazit 

Den Körper jeden Tag mit leeren Kalorien zu überfüllen , ist kein Genuss, sondern Raubbau am eigenen Körper. So sieht die ungeschminkte Wahrheit aus, doch ist es wichtig, dies zu erkennen. Schon für die eigene Lebensqualität. Wer dann ab und an einmal sündigt, kann dies mit gutem Gewissen tun, denn Genießen will gelernt sein.